Zweifel an ARD-Bericht über Putenhaltung


An einem am Montagabend in der ARD ausgestrahlten Bericht des Magazins "Report Mainz" über tierquälerische Zustände in Putenmastanlagen in Mecklenburg-Vorpommern werden zunehmend Zweifel geäußert. So sei überhaupt nicht klar, woher die in der Sendung gezeigten Bilder aus dem Stall stammen, äußerte ein Sprecher des niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums in Hannover gegenüber agrarzeitung.de. Auch das Landwirtschaftsministerium Mecklenburg-Vopommern verweist auf den fehlenden Nachweis der Herkunft der Bilder, welcher auch auf Nachfrage nicht gewährt worden sei. In einer Pressemitteilung erklärte das Ministerium weiter, dass die Putenmastbetriebe in Alt-Schlagsdorf und Deylsdorf in der vergangenen Woche kontrolliert worden seien und nicht beanstandet wurden.

Die Geschäftsführerin der Putenerzeugergemeinschaft Mecklenburg-Vopommern sagte gegenüber agrarzeitung.de, dass die im Bericht gezeigten Innenaufnahmen nicht mit den Gegebenheiten im Stall übereinstimmen würden. Beide Mäster hätten eidesstattliche Erklärungen abgegeben, dass die Aufnahmen nicht in ihren Ställen gemacht wurden. (jst)
stats