1

Die Bundesanstalt für Viruserkrankungen der Tiere in Tübingen hat einen weiteren BSE-Fall in Hessen bestätigt, wie das Sozialministerium in Wiesbaden in der vergangenen Woche mitteilte. Es handelt sich um ein am 18. April 1996 geborenes Rind aus einem Ammenkuh-Bestand mit 50 Tieren im Odenwaldkreis. Nach Eingang des positiven Testergebnisses wurde die Tötung der beiden Kälber angeordnet, die von dem Rind abstammen.

Wie das Ministerium weiter mitteilte, gehört die betroffene Kuh zur Geburtskohorte eines Rindes aus einem Betrieb in Baden-Württemberg und bei dem die Bundesanstalt für Viruserkrankungen am 22. Juni 2001 BSE festgestellt hatte. Einen Überblick über die BSE-Situation in Deutschland bietet Ihnen AgroOnline unter der Rubrik Extra: BSE. (ED)
stats