1

Heute wurde der zweite BSE-Verdacht in Nordrhein-Westfalen bestätigt, teilt das Düsseldorfer Landwirtschaftsministerium mit. Bei dem betroffenen Tier handelt es sich um eine 5-jährige Kuh aus dem Landkreis Minden-Lübbecke. Sie ist vom Tierarzt auf Grund gestörten Allgemeinbefindens (Festliegen) eingeschläfert worden.
Bei dem landwirtschaftlichen Betrieb handelt es sich um einen Zuchtbetrieb mit 214 Rindern, davon 120 Kühe. Mit der Tötung der Tiere soll noch heute begonnen werden.
Die Ergebnisse zum zweiten am vergangenen Mittwoch gemeldeten Verdachtsfall, der ein in Belgien geschlachtetes Rind betrifft, stehen noch aus. (ED)
stats