1

Der zweite BSE-Verdacht in einem Bestand im Kreis Stormarn in Schleswig-Holstein ist am Samstag bestätigt worden. Die Kuh, die im Februar 1996 geboren wurde, stand bis zum März 2000 in einem Betrieb in Ostholstein - ebenso wie bei dem ersten BSE-Fall in diesem Bestand. Im März 2000 wurden die beiden Tiere im Rahmen der Betriebsaufgabe verkauft, heißt es von Seiten des Landwirtschaftsministeriums in Schleswig-Holstein. Insgesamt neun Rinder des Ostholsteiner Betriebes, geboren zwischen 1990 und 1997 sind in den freien Handel gegangen. 22 Tiere, die noch in dem Bestand waren, sind vergangene Woche getötet und getestet worden. (ED)
stats