Dass das Kartoffelmosaikvirus von Blattläusen übertragen wird, ist unstrittig. Schweizer Forscher haben nun die Zwetschgenblattlaus als Hauptüberträger ausgemacht. Nicht die Grüne Pfirsichblattlaus - wie bisher angenommen - sondern die Grüne Zwetschgenblattlaus ist wahrscheinlich ein Hauptüberträger des wirtschaftlich bedeutsamen Kartoffelmosaikvirus (PVY). Dies meldet der AID in Bonn. Wissenschaftler von Agroscope Changins-Wädenswil in der Schweiz hätten das Auftreten von PVY mit den Daten zur Überwachung des Blattlausflugs verglichen. In Jahren mit starkem Frühjahrsflug der Grünen Zwetschgenblattlaus war der Befall mit Kartoffelviren besonders hoch. Blattläuse gelten neben der Übertragung durch vegetativ vermehrte Kartoffelknollen als Hauptüberträger von Kartoffelviren. Damit Viren nicht über das Pflanzgut verbreitet werden, gelten strenge Regeln für die Pflanzguterzeugung. Ziel der Schweizer Forscher ist es, ein Prognosemodell zum Auftreten der Viren zu entwickeln. (az)
stats