1

Wiesbaden/cd, 31. März - Eine rege Nachfrage prägt derzeit den Markt für Speisezwiebeln alter wie neuer Ernte. Das spekulative Verhalten hat zu Preiserhöhungen geführt, die allerdings sehr vom weiteren Witterungsverlauf abhängen dürften. Bei warmem Wetter erhöht sich die Gefahr des Auswuchses der alterntigen Zwiebeln, auch bei Ware, die mit keimhemmenden Mitteln behandelt wurde. Neuerntige Überseezwiebeln waren bisher eher knapp angeboten. Doch gestern offerierten quasi alle Anbieter, so daß ausreichende Mengen vermutet werden. Die Preise tendieren fest und sind im Vergleich zu der alterntigen Ware recht günstig. Sollte das warme Wetter weiter anhalten, sind Preiserhöhungen bei den ´Neuen´ vorprogrammiert, weil die Lebensmittelketten dann sehr schnell der Ernte 1998 den Vorzug einräumen werden.
stats