Ad-hoc-Mitteilung

Agrana steigert Ergebnis zuletzt deutlich

Der Konzern aus Österreich stellt eine höhere Dividende in Aussicht. Der Blick auf 2018/19 ist dagegen eingetrübt.

 

Der Vorstand der Agrana Beteiligungs-AG hat heute beschlossen, der 31. ordentlichen Hauptversammlung am 6. Juli 2018 für das Geschäftsjahr 2017/18 eine Dividende in Höhe von 4,50 (2016/17: 4,00) € je Aktie vorzuschlagen. Die Anhebung begründet der Vorstand mit der positiven Geschäftsentwicklung 2017/18.

Die Südzucker-Tochter erzielte im Geschäftsjahr 2017/18 (1. März 2017 bis 28. Februar 2018) wie prognostiziert ein deutlich über Vorjahr liegendes Ergebnis der Betriebstätigkeit (Ebit) von 190,6 (172,4) Mio. €. Die Umsatzerlöse der Gruppe lagen mit 2.566,3 Mio. € in etwa auf Vorjahresniveau.

Aufgrund der aktuellen Herausforderungen im Segment Zucker sei für das angelaufene Geschäftsjahr 2018/19 mit einem deutlichen Rückgang beim Ebit zu rechnen – die aktuelle Markterwartung werde somit bestätigt, so der Konzern in einer Ad-hoc-Mitteilung.

Die Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2017/18 und aller Details zu den Jahreszahlen sowie zum Ausblick 2018/19 erfolgt laut Agrana wie geplant am 8. Mai 2018.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats