Agrarhandel

DLG-Konzern übertrifft Erwartungen

Der dänische Agrarkonzern kann bei gleichem Umsatz das Ergebnis steigern. In Deutschland, Frankreich und Großbritannien kündigen die Dänen weiteres Wachstum an.

Der DLG-Konzern aus Kopenhagen erzielte im Jahr 2017 mit 100 Mio. € das bisher beste Ergebnis vor Steuern der Unternehmensgeschichte. Das Ebit lag mit 135 Mio. € sowie der Umsatz mit 6,6 Mrd. € auf dem Niveau des Vorjahres, teilt der dänische Agrarhandelskonzern mit. „Die signifikante Ergebnisverbesserung – bei gleichem Umsatzniveau wie in 2016 – basiert auf einer Verbesserung des Ertrages in den drei Geschäftsbereichen Landhandel, Vitamine & Mineralstoffe und Service & Energie in Kombination mit einer Stärkung von Marktanteilen. Auch die jüngsten Investitionen in den Geschäftsbereich Geflügel und Eier haben gute Erträge erwirtschaftet“, sagte der Vorstandsvorsitzende Kristian Hundebøll.

Starke Ergebnisse hierzulande

Die drei deutschen Tochtergesellschaften des DLG-Konzerns, Hauptgenossenschaft Nord AG (HaGe), Team AG und Deutsche Vilomix Tierernährung GmbH lieferten einen Gesamtumsatz von 4 Mrd. € ab. Das Ergebnis vor Steuern verbesserte sich auf knapp 61 (47,3) Mio. €. Hundebøll zeigt sich bei der Präsentation des Geschäftsberichts 2017 zufrieden. Die ersten Schritte der neuen Leitlinie: "DLG Leading The Way 2021" seien eingeleitet. Für die kommenden ein bis zwei Jahren kündigte er in Deutschland, Frankreich und Großbritannien weiteres Wachstum durch große strategische Investitionen an.
stats