Agrarlogistik

Firmen im Norden bündeln Kräfte


Die Betriebseinheiten in Brake und Bremen werden zusammengeführt. Im Januar soll das Vorhaben starten.

Zum 1. Januar 2018 werden die J. Müller Agri + Breakbulk Terminals, Brake, und die J. Müller Weser, Bremen, zu einem Unternehmen unter einem Dach vereint. Die neue Gesellschaft wird J. Müller Weser heißen, in der Rechtsform der GmbH & Co. KG geführt und ihren Sitz in Brake (Unterweser) haben.

Das Unternehmen besteht aus zwei Betrieben (Brake und Bremen) und wird von Thomas Bielefeld, Jens Ripken und Uwe Schiemann geführt. „Unter einem Dach stellen wir unsere Betriebseinheiten in Brake und Bremen zukunftsorientiert auf. Durch die Zusammenführung werden wir unsere Dienstleistungsangebote verbessern. Im Betrieb und in der Technik werden wir effizienter“,  so Thomas Bielefeld, zukünftiger Sprecher der Geschäftsführung.

Die neue J. Müller Weser wird ihren Schwerpunkt wie bisher in der Agrar-und Commodity-Logistik haben, teilte J. Müller weiter mit.

stats