Agrarmaschinen

Grimme mit neuem Standort in Belgien


Der Kartoffelspezialist aus Damme hat im Nachbarland investiert. Die Technikkunden sollen profitieren.

 

Am 1. Juni eröffnete Grimme Belgium den neuen Standort in der Stadt Roeselare, etwa 90 km westlich von Brüssel gelegen. Er soll in Zukunft den alten Standort in Houthem hinsichtlich Vertrieb und Service ersetzen, so eine Firmensprecherin auf Anfrage von agrarzeitung.de. Auf dem 1 ha großen Betriebsgelände in Roeselare ist ein 2.900 m² großes modernes Gebäude mit integrierter Ausstellungshalle, Werkstatt, Büros und Lager für Ersatzteile entstanden. Die Bauzeit betrug ein Jahr.  


Nach Angaben von Grimme ist Belgien seit mehr als 60 Jahren einer der wichtigsten Märkte für das Familienunternehmen. Das Land sei der weltgrößte Exporteur für tiefgefrorene Kartoffelprodukte und zudem im Rüben- sowie Gemüseanbau erfolgreich. Der hohe Mechanisierungsgrad bedinge einen hochprofessionellen Service und eine zügige Ersatzteilversorgung. Diese gestiegenen Kundenanforderungen sind mit dem neuen modernen Standort gewährleistet, betont Grimme. Alle 20 Mitarbeiter hätten den Standortwechsel von Houthem nach Roeselare mitgestaltet.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats