Agravis Bilanz

Münsteraner schreiben wieder schwarze Zahlen

Künftig werden die Flaggen an einem neuen Zentralstandort wehen.
Foto: Agravis
Künftig werden die Flaggen an einem neuen Zentralstandort wehen.

Die Agravis hat im Geschäftsjahr 2020 einen etwas geringeren Umsatz als 2019 erreicht, schreibt aber wieder schwarze Zahlen. Künftig setzt die Hauptgenossenschaft vor allem auf Digitalisierung.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats