Aleph Farms

Startup produziert erstes Weltraumsteak


Ende September führten Kosmonauten das Experiment auf der Raumstation durch.
Bild: Aleph Farms
Ende September führten Kosmonauten das Experiment auf der Raumstation durch.

Das israelische Unternehmen ist bekannt für seine Fortschritte mit künstlich hergestelltem Fleisch. Das wächst auch unter extremeren Bedingungen im Orbit.

Auf der Internationalen Raumstation (ISS) wurde erstmals gedrucktes Fleisch erzeugt. Das gab die israelische Lebensmittelfirma Aleph Farms bekannt. Die Firma, die sich bereits mit ihren Fortschritten im Bereich der künstlichen Fleischerzeugung einen Namen gemacht hat, entwarf zusammen mit mehreren Technologieunternehmen aus den USA ein entsprechendes Experiment. Dabei wurde auf der 339 km hoch fliegenden ISS mittels Muskelgewebe und einem Lebensmitteldrucker ein kleines Stück Fleisch produziert.



Das Experiment wurde am 26. September im russischen Teil der Station „erfolgreich durchgeführt“ und diente als Konzeptnachweis. In einem 3D-Bioprinter wurde Muskelgewebe unter Mikrogravitationsbedingungen zusammengefügt. Man sei damit dem Ziel, jederzeit und überall sicheres Fleisch bei minimalem Ressourcenverbrauch zu produzieren, ein großes Stück näher gekommen, sagte Prof Shulamit Levenberg von der Universität Technion.

Dieses Stück Fleisch wuchs unter erschwerten Bedingungen: In 339 km Höhe und bei 27.600 km/h herrschen Schwerelosigkeit und natürliche Ressourcenknappheit.
Bild: Aleph Farms
Dieses Stück Fleisch wuchs unter erschwerten Bedingungen: In 339 km Höhe und bei 27.600 km/h herrschen Schwerelosigkeit und natürliche Ressourcenknappheit.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats