Anpassung

Rentenbank hebt Zinsen an

Das Frankfurter Finanzinstitut ändert die Zinssätze der Förderkredite. Es folgt damit der Entwicklung an den Kapitalmärkten.

In der günstigsten Preisklasse (A) liegt der Zins jetzt bei einer Laufzeit und Zinsbindung von zehn Jahren mit einem tilgungsfreien Jahr nach Angaben der Landwirtschaftlichen Rentenbank bei effektiv 1,36 Prozent.  Bei einer Zinsbindung von zehn Jahren und einer Laufzeit von 20 Jahren mit einem tilgungsfreien Jahr sind es jetzt effektiv 1,61 Prozent. Die Programmkredite der Förderbank für die Agrarwirtschaft dürfen eingesetzt werden, soweit die von der EU vorgegebenen Beihilfeobergrenzen eingehalten werden.   


Die Kreditanträge sind an die Hausbank zu richten. In Abhängigkeit von der Bonität und der Werthaltigkeit der Sicherheiten nehmen die Hausbanken die Einstufung in die jeweilige Preisklasse vor.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats