Ausfuhren

Russland exportiert mehr Fleisch

Russland führt 2017 deutlich mehr Lebensmittel tierischer Herkunft aus. Die Steigerung beträgt 70 Prozent, speist sich aber aus einem niedrigen Niveau.

Russland hat 2017 die Ausfuhren von Lebensmitteln tierischer Herkunft sowie deren Verbreitungsgrad ausgeweitet, berichtet der aiz-Infodienst. Laut Moskauer Aufsichtsdienst für Tier- und Pflanzengesundheit (Rosselkhoznadzor) beliefen sich die Exporte von Fleisch und Fleischerzeugnissen auf fast 247.300 t. Sie fielen damit um 70 Prozent höher aus als im Jahr davor. Allerdings ist das Niveau der Ausfuhren auch noch nicht besonders hoch. Zum Vergleich: die EU exportierte 2017 mehr als 6,5 Mio. t an Fleisch und Fleischerzeugnissen. Auch die Ausfuhren von Molkereiprodukten sind laut Rosselkhoznadzor gestiegen. Und zwar um 66 Prozent auf rund 71.000 t.

stats