Mit den Reformvorschlägen zur Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) ab 2014 beschäftigt sich auch die Wissenschaft. Für Prof. Michael Schmitz, Universität Gießen, sind Direktzahlungen ein Auslaufmodell. Im Interview mit der agrarzeitung (az) begründet er seine Auffassung. Das Interview lesen Sie in der morgigen Printausgabe der az. (az)
stats