***az-exklusiv: USDA-Chefvolkswirt Glauber im Interview***


Eine Entspannung der Preise für Agrarrohstoffe erwartet Joseph W. Glauber im weiteren Jahresverlauf. Die neue Uhrzeit für den Wasde-Report trägt der Marktdynamik weltweit Rechnung.

Der USDA-Chefvolkswirt geht davon aus, dass Landwirte auf der ganzen Welt den Anbau von Getreide und Ölsaaten steigern werden. Fallen die Erträge in den wichtigen Anbaugebieten durchschnittlich aus, könnten auch die Vorräte aufgestockt werden. Mit der neuen Uhrzeit des Wasde-Reports ab diesem Monat reagiert das US-Landwirtschaftsministerium auf den Trend an den Warenterminbörsen zu erweiterten Handelszeiten.

Wie Joseph W. Glauber die künftige Preisentwicklung und Volatilität der Kurse und die Perspektiven für die Landwirtschaft einschätzt, lesen Sie am morgigen Freitag exklusiv in der agrarzeitung. (az)
stats