Digitale Tools unterstützen Landwirte schon in vielerlei Hinsicht. Mit Xarvio von Bayer Crop Science kommt ein weiteres mit vielfältigen Funktionen dazu. 

Den Field Manager Xarvio hat Bayer in fünf Ländern eingeführt: Deutschland, Frankreich, Österreich, Polen und der Ukraine. Mit dem digitalen Tool sollen Landwirte ihre Pflanzenschutzstrategie optimieren und den Feldzustand im Blick behalten. Die Anwendung ist für Weizen, Gerste, Kartoffeln, Zuckerrüben und Raps verfügbar. Die webbasierte Entscheidungshilfe informiert über den richtigen Anwendungszeitpunkt im Pflanzenschutz, Wachstum, Krankheitsrisiken sowie Wetterbedingungen und berechnet den Pflanzenschutzmitteleinsatz. Der Field Manager ist auch als Smart-Phone-App verfügbar, die kostenfrei heruntergeladen werden kann.

Mit Xarvio ist laut Bayer ein vorausschauender und zielgerichtete Pflanzenschutz möglich: Der Applikations-Timer bestimmt den richtigen Zeitpunkt für den Mitteleinsatz. „Zone-Spray“ ermittelt die notwendige Dosis für die jeweiligen Bestandsabschnitte, die per Satellit analysiert werden. Und mit der Status-Funktion können die Landwirte den Zustand ihrer Felder überprüfen  und werden benachrichtigt, wann der nächste Anwendungstermin im Pflanzenschutz ansteht. Laut Bayer haben mehr als 500 Landwirte das System zuvor getestet.

Bayer hat dieses digitale Tool entwickelt, doch in Zukunft wird es wohl unter der Flagge eines anderen großen 'B's segeln. Denn Bayer muss im Zuge der Kartellauflagen für die Übernahme von Monsanto die Digital Farming Aktivitäten an die BASF abgeben.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats