Biolandbau

Ukraine will beim Bioanbau voran kommen


Was Biolandwirtschaft betrifft, ist das Land noch weit zurück.  Nur knapp 1 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche werden ökologisch bewirtschaftet. Das soll sich künftig ändern. 


In der Ukraine sind rund 290.000 ha Agrarland für die biologische Produktion zertifiziert und weitere 91.000 ha befinden sich im Stadium der Umstellung. Das macht insgesamt weniger als 1 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche des Landes aus, wie der Nachrichtendienst AIZ unter Berufung auf das Kiewer Landwirtschaftsministerium mitteilte.

Angesichts der hohen Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln am Weltmarkt und des hohen Produktionspotenzials der Ukraine habe die stellvertretende Ministerin Olga Trofimzewa das Parlament bei einer Fachkonferenz am Donnerstag dazu aufgerufen, den vom Ressort eingebrachten Gesetzesentwurf über Grundlagen und Anforderungen an die biologische Produktion schnellstens zu billigen, berichtet AIZ weiter. Ihr zufolge entspreche die derzeitige ukrainische Gesetzgebung für diesen Bereich nicht den Normen der Europäischen Union. Laut dem Landwirtschaftsministerium gebe es im Land gut 300 zertifizierte Hersteller biologischer Agrar- und Ernährungsgüter. Die Exporte Letzterer lagen im vergangenen Jahr bei umgerechnet mehr als 52 Mio. €. 

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats