In Indien gelten Kühe als Gottheiten - so auch die Harianas.
Werner Lampert GmbH, Photo Judith Benedikt
In Indien gelten Kühe als Gottheiten - so auch die Harianas.

Rechtzeitig zum ersten Weideaustrieb erscheint ein schöner Bildband. "Die Kuh – Eine Hommage" zeigt ursprüngliche Rinderrassen von Österreich bis Jakutien - gewürzt mit Fakten zu Lebensraum und Abstammung.

Der 3,4 Kilogramm schwere Bildband „Die Kuh – eine Hommage“ möchte die Seele der Rinder sichtbar zu machen und das besondere Band zwischen Mensch und Kuh erklären. Dazu hat der Bio-Unternehmer Werner Lampert rund um den Globus die schönsten, seltensten und ursprünglichsten Rinder aufgespürt und in ihrer natür­lichen, oft spektakulären Umgebung fotografisch festgehalten.

Die beeindruckenden Bilder werden ergänzt durch hintergründige und manchmal auch poetische Texte. Der 450 Seiten umfassende Bildband enthält spannende Fakten, historische Informationen und unterhaltsame Anekdoten. „Die Kuh – eine Hommage“ kostet 49,90 €.

Bildband: Die Kuh in Szene gesetzt





Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats