Danish Crown

Schlachthofchef im Nordosten gefeuert


Der dänische Konzern entlässt die Führungsspitze in Teterow. Ein Interims-Team führt das Werk.

Das Fleischunternehmen Danish Crown hat den langjährigen Chef des Schlachthofs Teterow (Landkreis Rostock) vor die Tür gesetzt. Dem bisherigen Geschäftsführer, René Drews, sei fristgerecht gekündigt worden, heißt es von Seiten des Konzerns, berichtet Ostsee-Zeitung.de. Auch die zweite, ebenfalls seit vielen Jahren für den Schlachthof tätige Geschäftsführerin Julitta Knorr habe gehen müssen.

Zu den Gründen, warum Danish Crown knapp ein Jahr nachdem der international agierende Fleischverarbeiter die Mecklenburger Traditionsfirma übernahm, zwei Führungskräfte feuert, habe sich das Unternehmen nicht äußern wollen. Derzeit führt ein Interims-Team das Werk. Im Sommer solle die neue Führungsriege vorgestellt werden.

Im Frühjahr 2017 hatte die Danish-Crown-Gruppe Mecklenburg-Vorpommerns einzigen Großschlachthof der süddeutschen Emil Färber AG abgekauft. Seitdem wurden in die Schlachtung und Zerlegung den Angaben zufolge rund 2,5 Mio. € investiert.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats