Am morgigen Donnerstag veranstaltet der Digitalverband Bitkom eine Konferenz zum Thema "Digital Farming" in der Agrarwirtschaft. Neben Politikern sprechen  Softwareentwickler und Experten aus der Landtechnik.

Auf seiner ersten "Digital Farming Conference" bringt der Digitalverband Bitkom mehr als 150 Entscheider aus Landtechnikindustrie, Agrar- und Digitalwirtschaft, Politik sowie Wissenschaft in Berlin zusammen. Diskutiert werden soll über den Einsatz neuer Technologien in der Agrarwirtschaft. Im Mittelpunkt stehen Themen wie Precision Farming, Robotik, Sensorik und die vernetzte Landwirtschaft. Die agrarzeitung (az) ist Medienpartner.

Der Bitkom vertritt mehr als 2.500 Unternehmen aus der digitalen Wirtschaft. Sie erzielen allein mit IT- und Telekommunikationsleistungen jährlich Umsätze von 190 Mrd. €. Bitkom fördert und treibt die digitale Transformation der deutschen Wirtschaft voran. Seit kurzem gibt es eine eigene Bitkomsparte, die sich auf die Landwirtschaft konzentriert.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats