DLG

Paetow neuer DLG-Präsident

DLG

Neuer Präsident der Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft,DLG, ist Hubertus Paetow aus Finkenthal-Schlutow (Mecklenburg-Vorpommern). Paetow ist Nachfolger von Carl-Albrecht Bartmer.

Der DLG-Gesamtausschuss hat Paetow auf der Wintertagung in Münster/Westfalen gewählt. Sein Vorgänger Bartmer stand nach zwölfjähriger Amtszeit für eine Wiederwahl als Präsident nicht mehr zur Verfügung. Der 51-Jährige Paetow bewirtschaftet einen 1.250 ha großen landwirtschaftlichen Betrieb. Nach seiner Ausbildung zum Landwirt studierte der gebürtige Schleswig-Holsteiner Agrarwissenschaften in Göttingen und Kiel. Bis 2005 war der fünffache Familienvater als Geschäftsführer eines Ackerbaubetriebes in der Nähe von Kiel tätig. Seitdem bewirtschaftet er seinen eigenen Betrieb mit den Schwerpunkten Ackerbau und Saatguterzeugung.
Paetow gehört zur Generation vorwärtsdrängender Unternehmerlandwirte, die mit Weitblick und ausgeprägter Aufgeschlossenheit gegenüber fachlichen, technologischen und organisatorischen Fortschritten Akzente für die Weiterentwicklung der Landwirtschaft setzen. Seine ausgewiesenen Fachkenntnisse und ein feines Gespür für das Machbare kommen ihm dabei zu Gute. Seit vielen Jahren bringt er sich an verantwortlicher Stelle in die DLG-Facharbeit ein und ist maßgeblich an der strategischen Positionierung und Entwicklung der DLG beteiligt. So im Vorstand und Gesamtausschuss sowie als Vizepräsident und Vorsitzender des Testzentrums Technik und Betriebsmittel. Darüber hinaus ist er Mitglied im Ausschuss für Betriebsführung sowie stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Digitalisierung, Arbeitswirtschaft und Prozesstechnik.
In der Freitagsausgabe der agrarzeitung (az) lesen Sie ein erstes Exklusiv-Interview mit dem neuen DLG-Präsidenten Paetow.
stats