Düngemittel

Mosaic nimmt Produktion in Brasilien auf


Der US-Düngerhersteller nimmt erste Anlagen in Brasilien wieder in Betrieb. Der Phoshatabbau war wegen Sicherheitsauflagen zwei Monate gesperrt.

Mosaic Fertilizantes, die brasilianische Geschäftseinheit von The Mosaic Company, gibt die Wiederaufnahme der Bergbautätigkeit in der Phosphatmine Catalão im Bundesstaat Goiás bekannt. "Wir freuen uns, dass Catalão wieder voll produziert“, sagte Mosaic-CEO Joc O’Rourke. Er ist zuversichtlich, dass bis zum Ende des 3. Quartals alle gesperrten Minen in Brasilien ihren Betrieb aufnehmen. Die Mine Catalão war zwei Monate stillgelegt, um den Minendamm nach den neuen brasilianischen Vorschriften zu errichten.

Darüber hinaus erhielt der erste von zwei Dämmen in der Tapira-Mine von Mosaic ein staatliches Sicherheitszertifikat ausgestellt. Mosaic gehört zu den führenden Herstellern von Phosphat- und Kalidüngern. Im Januar flutete eine Schlammlawine eine Bergwerkregion im Süden Brasiliens. Der Dammbruch mit vielen Toten war auf fehlende Sicherheitsvorkehrungen des Betreibers Vale rund um die Erzbergmine nach heftigen Regenfällen zurückzuführen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats