Düngemittel

Yara schreibt rote Zahlen

Fotomonatge: az

Der Düngemittelhersteller Yara beendet das wichtige zweite Quartal 2018, in der die meisten Stickstoffdünger ausgebracht werden, schwach. Wegen der Trockenheit verzichteten viele Landwirte auf die letzte Stickstoffgabe.

Der norwegische Konzern Yara International ASA, Oslo, muss für das 2. Quartal von April bis Juni 2018 ein negatives Ergebnis in Höhe von 211 Mio US-$ ausweisen. Den Verlust führt der Düngerhersteller in seinem Quartalsbericht auch auf negative Währungseinflüsse aufgrund eines festeren US-Dollarkurses im Berichtszeitraum zurück. Allerdings bewertet Yara diese Entwicklung langfristig gesehen positiv. Das Ebidta im 2. Quartal 2018 beträgt 321 Mio. US-$, fünf Prozent weniger als im Vorjahr. Höhere Absatzmengen und Preise konnten einen Anstieg der Gaskosten nicht ausgleichen.

Dennoch kann Svein Tore Holsether, CEO von Yara, dem schwachen Ergebnis etwas positives abgewinnen: „Yara hat seine Auslieferungen von Düngemitteln trotz des LKW-Fahrer-Streiks in Brasilien um 13 Prozent  steigern können.“ Holsether richtet seinen Fokus weiter auf das Verbesserungs-und Wachstumsprogramm. Dieses hätte die Einnahmen um 25 Prozent in den vergangenen zwölf Monaten gesteigert.

Für das 1. 2018  weist Yara einen Umsatz in Höhe von knapp 6 Mrd. US-$ aus sowie einen Nettoverlust von 96 Mio US-$. Im Vorjahreshalbjahr war es noch ein Gewinn von 283 Mio US-$.

Wie das Unternehmen bekanntgab, stieg der Umsatz von Januar bis Juni 2018 im Vorjahresvergleich zwar um 11,1 % auf 6,048 Mrd $ (5,160 Mrd Euro); unter dem Strich ergab sich aber ein Nettoverlust von 96 Mio $ (82 Mio Euro), während in der Vorjahresperiode noch ein Nettogewinn von 283 Mio $ (241 Mio Euro) erzielt worden war.

Topagrar.com - Lesen Sie mehr auf: https://www.topagrar.com/news/Acker-Agrarwetter-Ackernews-Yara-trotz-Gewinneinbruch-optimistisch-9466440.h
Wie das Unternehmen bekanntgab, stieg der Umsatz von Januar bis Juni 2018 im Vorjahresvergleich zwar um 11,1 % auf 6,048 Mrd $ (5,160 Mrd Euro); unter dem Strich ergab sich aber ein Nettoverlust von 96 Mio $ (82 Mio Euro), während in der Vorjahresperiode noch ein Nettogewinn von 283 Mio $ (241 Mio Euro) erzielt worden war.

Topagrar.com - Lesen Sie mehr auf: https://www.topagrar.com/news/Acker-Agrarwetter-Ackernews-Yara-trotz-Gewinneinbruch-optimistisch-9466440.html

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats