Von der Produktion des Wasserstoffs (H2) hängt es ab, wie klimafreundlich der damit hergestellte Ammoniak ist (Symbolbild).
IMAGO / Belga
Von der Produktion des Wasserstoffs (H2) hängt es ab, wie klimafreundlich der damit hergestellte Ammoniak ist (Symbolbild).

Die europäischen Düngemittelhersteller könnten mit dem Einsatz neuer Wasserstofftechnologien signifikant dazu beitragen, bei der Produktion den CO2-Ausstoß bis 2030 zu reduzieren. Das zeigt eine neue Studie.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats