Die größte Einzelhandelsgruppe setzt auf mehr Fachmärkte. Edeka entwickelt ein neues Bio-Konzept. In der Diskussion sind Shop-in-Shops und Filialen unter der Marke „Naturkind“.

Edeka will nach einer Meldung der Lebensmittelzeitung (LZ) künftig eigene Biomärkte betreiben. Dafür hat die Hamburger Zentrale schon die Marke „Naturkind – Der Markt für bewussten Genuss“ beim Markenamt angemeldet. Die Planungen seien noch in einem frühen Stadium, heißt es intern. In der Diskussion sind Shop-in-Shops in E-Centern sowie Filialen zwischen 500 und 800 qm. Interesse an dem Konzept signalisiert dem Vernehmen nach Edeka Nord. Ein Testmarkt in Hamburg ist im Gespräch. Auch die Regionen Südbayern und Südwest sollen aufgeschlossen sein. Mit dem neuen Format reagiert Edeka auf den sich zuspitzenden Wettbewerb im Bio-Segment.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats