Energiekrise

Gegen Angstschweiß im Winter

Windräder am Braunkohlekraftwerk Niederaußem im Rhein-Erft-Kreis (NRW). Zwei Blöcke wurden 2020/21 stillgelegt und im Juni 2022 wegen der Energiekrise wieder hochgefahren.
IMAGO / Jochen Tack
Windräder am Braunkohlekraftwerk Niederaußem im Rhein-Erft-Kreis (NRW). Zwei Blöcke wurden 2020/21 stillgelegt und im Juni 2022 wegen der Energiekrise wieder hochgefahren.

Die Angst vor Gasmangel im Winter setzt derzeit ungeahnte Kräfte frei. Erneuerbare Energien bekommen freie Fahrt. Ob das am Ende reicht und was die Produzenten verdienen dürfen, weiß allerdings noch niemand.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats