Der Preisanstieg für schlachtreife Tiere in der vorvergangenen Woche war kein Strohfeuer, sondern hat sich zuletzt mit weiteren Aufschlägen bestätigt.
IMAGO / ANP
Der Preisanstieg für schlachtreife Tiere in der vorvergangenen Woche war kein Strohfeuer, sondern hat sich zuletzt mit weiteren Aufschlägen bestätigt.

Ein begrenztes Lebendangebot trifft auf eine anziehende Nachfrage. Hierzulande steigt die VEZG-Notierung um 7 Cent.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats