Die Molkereigenossenschaft DMK Group investiert weiter in Russland. Der Schwerpunkt liegt im Ausbau des Markengeschäfts.

Mit Erwerb der verbliebenen 40 Prozent der Anteile an der IKAM Richart Holding GmbH, ist die DMK alleiniger Anteilseigner des russischen Käseproduzenten Richart Group. Bereits in der zweiten Jahreshälfte 2016 hatte DMK eine Mehrheitsbeteiligung an dem Betrieb in der Region Woronesch, rund 500 Km südlich von Moskau, erworben. 

„Im Zuge der Fokussierung und dem weiteren Ausbau auf definierten internationalen Märkten haben wir das Ziel, die Wertschöpfung der DMK Group national und international deutlich zu erhöhen,“ begründet Ingo Müller, CEO DMK Group, den Schritt.

Der Absatz der Richart Group ist im Jahr 2017 gestiegen. Im Jahr 2018 liegt der Schwerpunkt im Ausbau des Markengeschäftes, da dort ein Großteil des Umsatzes generiert wird. Darüber hinaus sind Entwicklungen für weitere Produktsegmente in Vorbereitung.

 

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats