Feldtage

Landwirte suchen Informationen


Der Informationsbedarf der Landwirte ist groß wie selten zuvor. Entsprechend gut besucht sind Feldtage. Auch Belchim, Saaten-Union, Rapool und DSV ziehen eine positive Bilanz.

Zum zweiten Mal nach der Premiere im Vorjahr hat der Pflanzenschutzanbieter Belchim im niedersächsischen Hänigsen bei Hannover am Donnerstag einen Feldtag veranstaltet. In diesem Jahr hat Belchim die Saaten-Union, Rapool und DSV mit ins Boot geholt und damit das Feldtage-Programm um Saatgut und Sorten ergänzt.

Das neue Konzept ist gut angenommen worden, wie die geschätzte Besucherzahl von etwa 200 Agrarfachleuten zeigt. „Das ist etwa die doppelte Zahl wie 2018", freute sich Jürgen Scholz, Marketingleiter der Belchim Crop Protection Deutschland GmbH, Burgdorf.

Strategische Fragen im Mittelpunkt

Gefragt waren an den Ausstellungsständen strategische Fragen. Welche Kultur und welche Sorte passt in eine Fruchtfolge, die künftig noch Bestand haben kann? Welche Pflanzenschutzmaßnahmen sind überhaupt noch möglich? Welche Beizvarianten stehen zur Aussaat im Herbst zur Verfügung? Da sowohl Saatgutanbieter von Getreide und Raps als auch Mais, Zwischenfrüchten und den zahlreichen Nischenkulturen anwesend waren, konnten viele Varianten besichtigt und diskutiert werden.

Gesunde Sorten und Chancen für Raps

Marcus Iken, Geschäftsführer Saaten-Union, Isernhagen, stellte fest, dass gesunde Getreidesorten besonders gefragt und das Interesse an Nischenkulturen gestiegen ist. Im Rapsanbau zeichnet sich nach Einschätzung von Sebastian Hötte, Produktmanager Raps bei der DSV, Lippstadt, wieder eine Ausdehnung der Anbaufläche ab. Er hofft, dass die Millionen-Hektar-Marke wieder erreicht oder überschritten wird.

Jürgen Scholz, Marketingleiter von Belchim, freut sich über das komplette Programm für Kartoffeln.
Foto: db
Jürgen Scholz, Marketingleiter von Belchim, freut sich über das komplette Programm für Kartoffeln.
Im Pflanzenschutz erweitert Belchim kontinuierlich das Angebot. Ein Kupferpräparat im Kartoffelanbau ist jetzt im Vertrieb, das auch im Ökoanbau verwendet werden kann. Generell will Belchim die starke Position als Komplettanbieter von Pflanzenschutzlösungen für den Kartoffelanbau auch auf andere Kulturen ausbauen.

 

 

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats