Insgesamt 417.149 Schweine wurden in Thüringen im Halbjahr zur Schlachtbank geführt.
Bild: Pixabay / snowlion
Insgesamt 417.149 Schweine wurden in Thüringen im Halbjahr zur Schlachtbank geführt.

In Thüringen wurden in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 43.629 Rinder und 417.149 Schweine geschlachtet. Nach Angaben des Statistischen Landeesamtes kamen damit 3,6  Prozent weniger Tiere an den Haken als im Vorjahreszeitraum. Mit 4,1 Prozent verringerte sich die Zahl der geschlachteten Schweine überdurchschnittlich stark. Bei den Rindern gab es dagegen einen  leichten Anstieg um 0,7 Prozent. Aus den geschlachteten Tieren wurden  53.312 Tonnen Fleisch (einschließlich Schafe, Ziegen und Pferde) erzeugt. Diese Schlachtmenge lag um 820 Tonnen beziehungsweise um 1,5 Prozent unter dem Wert des Vorjahreszeitraums. Die thüringer Fleichbranche erzeugte 13.394 Tonnen Rindfleisch (plus 2,6 Prozent) und 39.837 Tonnen Schweinefleisch (minus 2,8 Prozent).
 



 

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats