Forum agrarzeitung

Christoph Kempkes zu Allianzen und Nachhaltigkeit

Christoph Kempkes, Vorstandsvorsitzender der RWZ in Köln.
Foto: RWZ
Christoph Kempkes, Vorstandsvorsitzender der RWZ in Köln.
Artikel anhören
:
:
Info
Abonnenten von agrarzeitung Digital können sich diesen Artikel automatisiert vorlesen lassen.

Wie kann die Agrarwirtschaft Nachhaltigkeit zum Geschäftsmodell machen und machen Allianzen mit Wettbewerbern den Landhandel fit für die Zukunft? Diese Themen diskutieren Top-Referenten auf dem Digitalkongress „Forum agrarzeitung“ am Freitag, 5. November.

Der Agrarhandel in Deutschland ist zuletzt mächtig in Bewegung gekommen: Mehr und mehr genossenschaftliche und private Unternehmen suchen den Schulterschluss mit Wettbewerbern in Allianzen oder Fusionen. Ein Beispiel ist die Kooperation von Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG (RWZ) in Köln und Raiffeisen Waren GmbH in Kassel. Seit Juni 2021 bündeln die beiden Unternehmen ihre Kräfte im Einkauf von Betriebsmitteln und vermarkten Druschfrüchte gemeinsam. Unter der Überschrift „Agrarhandel – fit für die Zukunft?“ zieht RWZ-CEO Christoph Kempkes auf dem Forum agrarzeitung eine erste Zwischenbilanz zur Allianz, erläutert weitere Perspektiven in der Kooperation und zeigt auf, wie sich die Kölner Hauptgenossenschaft dem Megatrend Nachhaltigkeit stellt.

Panel:„Best Practice für eine zukunftsfähige Agrarwirtschaft“

Ob Klimaschutz, Farm-to-Fork-Strategie oder Insektenschutzgesetz: Die Agrarwirtschaft soll nachhaltiger werden. Gleichzeitig setzen Preis- und Margendruck den Unternehmen der Wertschöpfungskette vom Landwirt bis zum Verarbeiter zu. In diesem Spannungsfeld diskutieren Top-Referentinnen und Referenten auf dem Forum agrarzeitung folgende Fragen: Wie werden Klimaschutz und Nachhaltigkeit zum Geschäftsmodell? Wann sind Allianzen mit Wettbewerbern oder eine vertikale Integration entlang der Wertschöpfungskette Erfolgsmodelle? Welche Chancen eröffnet die digitale Transformation?

Melden Sie sich hier kostenlos zum Forum agrarzeitung an. 

    stats