Gentechnik

Angriff auf Crispr/Cas und Co.

Leopoldina und Deutsche Forschungsgesellschaft fordern eine rechtliche Neubewertung der Genschere.
Foto: imago images / Science Photo Library
Leopoldina und Deutsche Forschungsgesellschaft fordern eine rechtliche Neubewertung der Genschere.

Ein internationales Bündnis aus Gentechnik-Kritikern und dem österreichischen Supermarktbetreiber Spar hat die Entwicklung eines Nachweisverfahrens für Pflanzen, die mit molekularen Züchtungsmethoden erzeugt wurden, unterstützt. Sie sehen sich in ihrer Kritik an Crispr/Cas und Co. bestätigt.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats