Glyphosat-Prozesse

Bayer arbeitet zielstrebig am Vergleich

Die Aktionäre erwarten von Bayer-Chef Baumann Klarheit über die finanziellen Folgen der Glyphosat-Prozesse.
imago images / Sven Simon
Die Aktionäre erwarten von Bayer-Chef Baumann Klarheit über die finanziellen Folgen der Glyphosat-Prozesse.

Ein Vergleich mit den Klägern in den USA um die mögliche Krebsgefährdung von Glyphosat wäre für den Bayer-Konzern die smarteste Lösung, wenn auch eine sehr teure. Denn die Zeit läuft Bayer-Chef Werner Baumann davon.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats