Großbritannien

Aldi bringt fleischlose Burger auf den Markt


Aldi hat in Großbritannien nun sein Sortiment um eine fleischlose Burger-Alternative ausgeweitet.
Bild: Aldi
Aldi hat in Großbritannien nun sein Sortiment um eine fleischlose Burger-Alternative ausgeweitet.

In die Reihen der fleischlosen Burger-Alternativen reiht sich nun auch Aldi ein. In Großbritannien verkauft der Discounter einen Pflanzenburger unter Eigenmarke und setzt neue Preis-Maßstäbe.

Er sieht aus wie ein Burger und soll auch wie einer schmecken – das verspricht Aldi in Großbritannien bei der Einführung seiner fleischlosen Burgeralternative unter der Eigenmarke Meat Free Butcher. Die Patties bestehen aus Soja-Proteinen und rote Beete, die dazu führen soll, dass der Patty auch "blutet" wie die Fleischvariante. Seit mehr als einem Jahr habe Aldi an dem Rezept gearbeitet, um dem Produkt einen rauchigen Geschmack zu verpassen. Das berichtete die Lebensmittelzeitung.

Vor allem aber preislich setzt Aldi neue Maßstäbe in UK. So kostet der Zweierpack gerade einmal 2,49 britische Pfund. Die Erbsen-Protein-Alternative von Beyond-Burger kostet laut dem Fachmagazin "The Grocer" mit 5,50 britische Pfund mehr als das Doppelte.

Der Hype um fleischlose Burger nimmt in Europa gerade Fahrt auf. So will Nestlé im Frühjahr unter der Marke Garden Gourmet den "Incredible Burger" auf den Markt bringen. PHW (Wiesenhof) und Metro vertreiben hierzulande den Veggie-Burger des 2009 gegründeten Start-ups Beyond Meat. Erst in der vergangenen Woche hatte der Düsseldorfer Konzern zudem verkündet, über die NX-Food auch die Burger-Alternative des britischen Herstellers Moving Mountains in die deutsche Gastronomie gebracht zu haben.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats