Grüne Woche

Baywa kündigt besseres Agrarergebnis an

Im Geschäftsjahr 2017 hat der Münchener Konzern in der Sparte Agrar ein besseres Ergebnis als im Vorjahr erzielt. Die Entwicklung am Getreidemarkt beurteilt Baywa-Chef Klaus Josef Lutz verhalten.

„Wir werden 2017 im Konzern eine bessere Ergebnislage im Agrargeschäft haben als 2016“. Diese Aussage traf Lutz am Freitag am Rande der Grünen Woche in Berlin gegenüber agrarzeitung.de. Details wollte der Baywa-Chef nicht nennen, da der Konzern die Bilanz für das gesamte Geschäftsjahr 2017 noch nicht veröffentlicht hat. „Es ist keine unerhebliche Ergebnisverbesserung“, sagte Lutz jedoch.

Den Getreidemarkt im weiteren Verlauf der Saison 2017/18 beurteilt Lutz als „schwierig“. Man könne nicht davon ausgehen, bei den Landwirten und beim Landhandel in Deutschland „eine wesentliche Profitabilitätssteigerung 2018“ zu sehen. Die Agrarmärkte an den Börsen insgesamt befänden sich derzeit in einer Seitwärtsbewegung, da es „keine richtigen Impulse gibt“.

stats