Bauernmilliarde

Händler beschwert sich über Positivliste

Ingo Ordel, Geschäftsführer von Claas Weser Ems, sieht bei der Vergabe von Fördergeldern Wettbewerbsnachteile gegenüber der Düngetechnik von Samson.
Foto: Claas Weser Ems
Ingo Ordel, Geschäftsführer von Claas Weser Ems, sieht bei der Vergabe von Fördergeldern Wettbewerbsnachteile gegenüber der Düngetechnik von Samson.

Der Landtechnikhändler, Claas Weser Ems, wehrt sich gegen Wettbewerbsbeschränkungen bei der Vergabe der Bauernmilliarde. Gülletechnik von Samson ist nicht in der Positivliste aufgeführt.

Die Samson Güllewagen und Ausbringgeräte sind vom staatlichen Investitionsprogramm Landwirtschaft (Bauernmilliarde) ausgeschlossen. Damit ergibt sich ein Bestellnachteil, teilt der Landtechnikhändler Claas Weser Ems mit. Der Hersteller müsse bis 2024 auf Kunden, die das Programm nutzen wollen, teilweise verzichten. Im Januar konnten Landwirte in der ersten Staffel des Investitionsprogramms über 1 Mrd. € die ersten Maschinen zur Düngetechnik, die auf einer Positivliste aufgeführt sind, bestellen. Samson-Geräte sind nicht aufgeführt.

„Wir sind seit sechs Jahren Samson-Händler. Die Technik ist robust, zuverlässig, verschleißarm und weist eine hohe Leistung auf. Außerdem ist die hohe Ausbringmengengenauigkeit der Samson-Güllewagen für uns und unsere Kunden sehr wichtig", sagt Geschäftsführer bei Claas Weser Ems, Ingo Ordel.  Der Händler verzeichnete im Januar bei der 1. Staffel der Vergabe von Förderkrediten bei der Rentenbank einen hohen Zuspruch seiner Kunden. Allerdings kamen Fragen auf, warum die Güllewagen von Samson nicht auf der Positivliste stehen. "Als die ersten Antragsstellungen am 11. Januar 2021 dann in chaotischer Weise ohne Samson-Güllewagen losgingen, waren wir total überrascht", erklärt Ordel in einer Mitteilung. Ordel stimme anderen Positivlisten-Kritikern zu, wenn sie darauf hinweisen, dass es keinen erkennbaren Grund gebe, warum Samson-Güllewagen nicht auf der Liste förderfähiger Technik stehen, die zur Erreichung ambitioniertee Klima- und Umweltziele in Deutschland beitragen sollen.


"Das Ergebnis ist jetzt, dass Claas-Weser-Ems-Kunden sich nach anderen – förderfähigen – Marken umschauen. Manchmal eine schlechtere Lösung als die, die Samson hätte anbieten können. Ich sehe das als Wettbewerbsverzerrung. Wir müssen auf zwei Drittel unserer Gülletechnikkunden in diesem Segment wegen diesem Programm verzichten. Ein Drittel können wir – wahrscheinlich – behalten, weil die Kunden sich trotzdem Samson kaufen - mit oder ohne öffentliche Förderung. Es ist aus unserer Sicht sehr problematisch, dass nur einige Güllewagen bestimmter Anbieter als förderfähig beurteilt worden sind - und das ohne erkennbaren Grund.“

Claas Weser Ems bietet seit 2014 an vier Standorten Dienstleistungen und Service rund um alle Bereiche der Landtechnik an. Samson ist europäischer Marktführer von Gülle- und Dungausbringungstechnik.

Kommentare

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

    stats