Hafermilch

Oatly wächst weiter rasant

Den gestiegenen Verlust vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) begründet der schwedische Konzern mit dem Börsengang im Mai.
IMAGO / Levine-Roberts
Den gestiegenen Verlust vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) begründet der schwedische Konzern mit dem Börsengang im Mai.

Die Schweden erwarten für das aktuelle Geschäftsjahr ein Umsatzplus in Höhe von 64 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im ersten Halbjahr steigen die Erlöse deutlich.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats