Herbstbestellung

Öko-Saatgut hat gelitten


Die Saatgutqualität ist in diesem Jahr ein heikles Thema.
Foto: Naturland
Die Saatgutqualität ist in diesem Jahr ein heikles Thema.

Biobetriebe sollten in diesem Jahr noch stärker als bisher auf die Saatgutqualität achten, empfiehlt die Naturland-Organisation. Denn das instabile Wetter hat wichtigen Eigenschaften zugesetzt.

Für Wintergerste gibt Michael Konrad, Ressortleiter für Saatgut bei der Marktgesellschaft der Naturland Bauern, weitgehend Entwarnung. Hier war die Witterung zur Ernte noch stabil. Anders sieht es bei Triticale, Roggen und Weizen aus. „Hier sind die Keimfähigkeiten regional in Mitleidenschaft gezogen worden“, berichtet Konrad von der Marktgesellschaft, die sich als größter Anbieter und Händler für ökologisches Saatgut in Deutschland bezeichnet.

Flugbrand macht Gerstenerzeugern zu schaffen

Während die Keimfähigkeit bei der Gerste weitgehend in Ordnung ist, bleibt das wachsende Problem mit Flugbrandbefall bestehen. Konrad weist darauf hin, dass auch im konventionellen Landbau zunehmend die Beizmittel gegen Flugbrand versagen. Noch schwieriger ist nach seiner Aussage die Situation für Ökobetriebe: „Sie haben nur die Möglichkeit, 100  Prozent flugbrandfreies Saatgut zu verwenden.“ Konrad berichtet allerdings, dass selbst bei Saatgutpartien, in denen kein Flugbrand nachgewiesen wurde, in den vergangenen Jahren Flugbrandähren aufgetaucht. Deswegen appelliert er an die Landwirte, besonders wachsam zu bleiben.

Gesamter Nachbau sollte getestet werden

Im Weizensaatgut wiederum tauchten nach den Beobachtungen Konrads bislang immer wieder befallene Partien mit Steinbrand auf. Hier könnten die Erzeuger jedoch mit ökologischen Beizen etwas entgegenwirken. Dennoch sollten die Landwirte ausschließlich auf Steinbrand untersuchtes Saatgut mit weniger als 20 Sporen pro Korn verwenden. „Dies gilt auch und ganz besonders für den eigenen Nachbau“, betont Konrad. Generell empfiehlt er, den gesamten eigenen Nachbau auf Keimfähigkeit und Flugbrand sowie Steinbrand untersuchen. Die größte Sicherheit würde aber Z-Saatgut bieten.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats