Herbstdüngung

Herbstdüngung - was ist möglich und nötig?


ICL

Nach der Ernte werden die Weichen gestellt für die nachfolgenden Kulturen. Was benötigen diese an Nährstoffen und welche sind im Bodenvorrat wieder aufzufüllen. Gerade die Kaliumdüngung sollte hier nicht vernachlässigt werden. Sie ist in vielen Regionen sinnvoll und notwendig.

Von einer Herbstdüngung mit Kalium profitieren schon die Winterungen. Kalium kann die Frosthärte verbessern und wird auf mittleren und schweren Böden kaum in tiefere Schichten verlagert. Für eine Herbstdüngung spricht außerdem eine bessere Befahrbarkeit der Böden in dieser Zeitspanne.

ICL

PotashpluS für den besten Start in die neue Saison

Mit PotashpluS müssen Sie sich beim Ausbringen von Kalium nicht zwischen der Anwendung von Chlorid oder Sulfat entscheiden. Ein Fünftel des Kalziums liegt in Sulfatform vor, wodurch der Chlorideintrag um die Hälfte reduziert wird (im Vergleich zu KCl). PotashpluS bietet die ideale Kombination von vier Nährstoffen (37 % K2O, 2,8 % MgO, 23 % SO3, 8 % CaO) in einem Düngemittel.

Der hohe Schwefelgehalt von PotashpluS sichert ein gesundes Wachstum aller Kulturen. Insbesondere Raps, Qualitätsweizen und Grünland sollten immer gut mit Schwefel versorgt sein.

Die nachhaltige Löslichkeit von Polysulfat vermindert das Risiko der Schwefelauswaschung in sandigen Böden und bei hohen Niederschlägen.

ICL

Vorteile beim Einsatz von PotashpluS:

  • Polysulfat und Kaliumchlorid in einem Korn
  • Vier Nährstoffe in einer Anwendung: Schwefel, Kalium, Magnesium und Calcium
  • Ideal für alle Kulturen – einschließlich solchen mit hohem Bedarf an Kalium und Schwefel
  • Verzögerte Abgabe von Schwefel – weniger auswaschungsgefährdet
  • Darüber hinaus enthält PotashpluS auch Bor
  • Gekörnter Dünger
stats