Hitze

Brand erfasst Hühnerstall


In Neuenkirchen-Vörden im Landkreis Vechta hat ein Feldbrand einen Hühnenstall erfasst. Es entstand eine große Rauchentwicklung.

Rund 86.500 Hühner sind am Mittwochnachmittag bei einem Brand in einem Stall in Vörden verendet. Auch das Gebäude selbst wurde ein Raub der Flammen, meldet die Osnabrücker Zeitung. "Schon aus größerer Entfernung war eine schwarze Rauchwolke zu sehen", beschrieb Ortsbrandmeister Ralf Bürger die ersten Minuten nach der Alarmierung. Vor Ort hätten die Feuerwehrleute dann "einen Stall in Vollbrand" vorgefunden. Die mehr als 80.000 und auf fünf "Etagen" untergebrachten Hühner in dem Gebäude seien nicht mehr zu retten gewesen. Entwickelt hatte sich der Brand laut einer Polizeipressemitteilung offenbar auf einem freien Feld im Bereich Am Vierten Wall/Mühlendamm im Ortsteil Vörden in Niedersachsen. Im weiteren Verlauf griffen die Flammen auf den angrenzenden, 100 Meter langen Hühnerstall über.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats