Holland

Weltgrößte Insektenfarm eröffnet


Die Firma Protix startet das Vorhaben. Mit dem Proteinfutter gibt es große Pläne im Tiersektor.

 

Der niederländische Futtermittelhersteller Protix hat kürzlich die größte Insektenfarm der Welt eröffnet. Mit der Anlage kann dem Unternehmen zufolge pro Jahr eine Menge an Proteinfutter aus Insekten erzeugt werden, die für die Fütterung von mehr als 5 Millionen Lachsen ausreicht. Außerdem würden mit lebenden Larven der Schwarzen Soldatenfliege Legehennen sojafrei gefüttert; möglich sei eine Jahresproduktion von 250 Mio. Eiern. Die Insekten würden wiederum mit Pflanzenresten gefüttert.

Protix ist nach eigenen Angaben globaler Marktführer bei nachhaltigen Proteinen aus Insekten. Die niederländische Agrarministerin Carola Schouten bekräftigte anlässlich der Eröffnung der neuen Anlage Medienberichten zufolge, dass der Einsatz von Insekten ein Teil ihrer Strategie zur Weiterentwicklung des Lebensmittelsystems sei. Sie verfolge das Ziel, bei der Erzeugung von Nahrungsmitteln das Prinzip der Kreislaufwirtschaft möglichst weitgehend umzusetzen.

Die neue Produktionsstätte in der Stadt Bergen Op Zoom in der Nähe der belgischen Grenze umfasst den Angaben eine Fläche von 14.000 m2. Die Investitionskosten würden sich auf etwa 45 Mio. € belaufen.

In der EU dürfen landwirtschaftliche Nutztiere lediglich mit lebenden Insekten und Insektenöl gefüttert werden. Momentan ist die Verfütterung von Insektenmehl im Agrarsektor verboten; das Mehl darf nur zur Fütterung von Zuchtfischen und Haustieren eingesetzt werden.

 

 

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats