In-Vitro-Fleisch

Aleph Farms will Preisparität

Bei der Größe kann das In-Vitro-Fleisch nicht mit natürlich gewachsenen Rindersteaks mithalten. Der Preis soll aber derselbe sein.
Aleph Farms
Bei der Größe kann das In-Vitro-Fleisch nicht mit natürlich gewachsenen Rindersteaks mithalten. Der Preis soll aber derselbe sein.

Am Freitag stellt das israelische Unternehmen in Asien ein Rindersteak vor, das in großen Mengen hergestellt werden kann und so viel kosten soll wie konventionelles Fleisch.

Jetzt kostenlos registrieren und sofort einen Artikel kostenfrei lesen

Die Registrierung beinhaltet unseren tagesaktuellen Newsletter

 
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats