Jahresbilanz

SDF-Konzern wächst in Europa


Das Landtechnikunternehmen steigert 2018 Umsatz und Gewinn. Die Geschäfte in der Türkei enttäuschen jedoch.

 

Im Geschäftsjahr 2018 erzielte Same Deutz-Fahr (SDF) einen Umsatz von knapp 1,4 Mrd. €. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies ein Plus um 3,6 Prozent. Der Konzernüberschuss erreichte zuletzt 42 Mio. €, nach 26 Mio. € im Vorjahr.

Wie der Konzern mitteilte, wurde dieses Ergebnis dank der “hervorragenden Entwicklung” auf dem europäischen Markt erreicht, der den Rückgang der außereuropäischen Märkte, insbesondere des türkischen, mehr als ausgeglichen habe. Auf den europäischen Märkten erzielte SDF mit einem Umsatzplus von 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr “ausgezeichnete” Resultate und profitierte von den Investitionen der vergangenen Jahre in neue Produkte, insbesondere im Segment der Hochleistungstraktoren sowie eine neue Spezialtraktoren-Baureihe für Obst- und Weinbau mit stufenlosem Getriebe.

Der türkische Markt hingegen verzeichnete den Angaben zufolge im vorigen Jahr einen starken Umsatzrückgang von 105 Mio. € im Jahr 2017 auf 48 Mio. € im Jahr 2018, bedingt durch die schwere Wirtschaftskrise, die zu einem Rückgang des Traktorenmarkts um 34 Prozent führte. Dennoch sei der Marktanteil der Gruppe dort im Vergleich zu 2017 zuletzt um einen Prozentpunkt gestiegen.

Das Mähdreschersegment von SDF habe sein Ergebnis in der Saison 2017/18 in Bezug auf Umsatz und Rentabilität insgesamt “leicht” gesteigert.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats