Jahresergebnis

DMK wirbt mit stabilen Zahlen für neue Strategie


 Die DMK Group blickt auf seiner Vertreterversammlung auf ein stabiles Geschäftsjahr zurück. Ein leichter Umsatzrückgang geht mit einem leicht verbesserten Ergebnis einher.

Molkereichef Ingo Müller präsentierte in Hannover auf der ordentlichen Vertreterversammlung der Eigentümerseite, der Genossenschaft Deutsches Milchkontor, einen Umsatz in 2018 von 5,6 Mrd. € (2017: 5,8 Mrd. €) nahezu auf Vorjahresniveau, das Ergebnis verbesserte sich leicht auf 30,6 Mio. € (2017: 29,6 Mio. €). Die Eigenkapitalquote ist mit 30,9 Prozent (2017: 31,1 Prozent) nahezu stabil.

Das Unternehmen, das mit Marken wie Milram, Humana, Uniekaas oder Alete am Markt vertreten ist, baut weiter an seiner Zukunftsstrategie. Die im Sommer 2017 eingeleitete Neuausrichtung des Molkereiunternehmens spiegele sich in den stabilen Kennzahlen des abgelaufenen Geschäftsjahres, teilte das Unternehmen mit. "Die erste Phase, die auch durch Investitionen in die Zukunft geprägt war, ist nahezu abgeschlossen. Jetzt geht es darum, gezielt die Effekte einzufahren", erklärt Ingo Müller, CEO der DMK Group.

Neuer Finanzvorstand berufen

Dr. Frank Claassen wird neuer Chief Financial Officer (CFO) bei der DMK Group. Er folgt auf Volkmar Taucher (62), der seinen Posten zum 1. Juli 2019 übergeben wird. Der 54-Jährige gilt als ausgewiesener Finanzexperte. Er kommt von der Beiersdorf AG, wo er zuletzt als Vice President Finance Europe tätig war.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats