Jahreszahlen

Krone mit Rekord-Umsatz


Die Firmengruppe knackt zuletzt die 2-Mrd.-€-Marke. Präsentiert wird die stärkste Landmaschine der Welt.

 

Die Krone-Gruppe erwirtschaftet in der abgelaufenen Geschäftssaison 2017/18 (August/Juli) einen neuen Rekordumsatz in Höhe von 2,1 Mrd. €. Ein Jahr zuvor standen rund 1,9 Mrd. € Umsatz in den Büchern des Unternehmens aus Spelle. Im Inland generierte Krone knapp 583 Mio. € davon, eine  Steigerung von 13 Prozent. 67 Prozent des Inlandsumsatzes entfielen den Angaben zufolge auf das Nutzfahrzeugsegment, 33 Prozent wurden mit Landtechnik erwirtschaftet. Den Auslandsumsatz gibt Krone mit 1,5 Mrd. € an (plus 12 Prozent); fast 71 Prozent davon wurden im Segment Nutzfahrzeuge erwirtschaftet, 29 Prozent im Segment Landtechnik.

Die Umsatzerlöse mit Landtechnik summierten sich 2017/18 auf 642 Mio. € (plus 10 Prozent). Stärkster Einzelmarkt war laut Krone Deutschland mit einem Anteil von 30 (Vorjahr: 27) Prozent; die westeuropäischen Märkte lagen insgesamt bei 35 (33) Prozent, Osteuropa bei 11 (10) Prozent, Nordamerika bei 12 (15) Prozent  sowie die übrigen Länder bei 12 (14) Prozent.

Im Produktportfolio führte Krone die strategische Ausweitung der Baureihen sowie das Facelift von bereits bestehenden Maschinentypen fort. Zu den Highlights des abgelaufenen Geschäftsjahres gehörten der überarbeitete Pelletvollernter Premos und der neue Feldhäcksler BiG X 1180 – mit 1.156 PS Krone zufolge „die stärkste Landmaschine der Welt“. Darüber hinaus gründete das Familienunternehmen die neue Gesellschaft „Datineo“. „Datineo“ arbeitet innerhalb der Krone-Gruppe unternehmensbereichsübergreifend und bietet innovative und zuverlässige Lösungen in den Segmenten Telematik, Big Data und Internet of Things.

 

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats