Kanada / USA

Schweinebestand erreicht neuen Rekord


Der Schweinebestand in Nordamerika ist in diesem Jahr so hoch wie nie zuvor.
Bild: pixabay/Peggychoucair
Der Schweinebestand in Nordamerika ist in diesem Jahr so hoch wie nie zuvor.

In den USA und Kanada erreicht der Schweinebestand ein neues Rekordniveau. Grund hierfür waren die hohen Zuwächse in den Vereinigten Staaten.

Im Juni diesen Jahres wurden in Kanada und den Vereinigten Staaten zusammen insgesamt 89,5 Mio. Schweine gehalten. Nach Angaben des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums (USDA) waren das drei Prozent mehr als zwölf Monate zuvor.

Zu dem hohen Zuwachs an Tieren in Nordamerika trägt besonders die USA bei: Dort wuchs der Bestand im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit 75,5 Mio. Stück um vier Prozent. In Kanada dagegen schrumpft die Herde um vier Prozent. Zum Stichtag 1. Juli 2019 zählten die Statistiker 14,0 Mio. Tiere. Der Rückgang beträgt damit ein Prozent.

Der Zuchtsauenbestand stieg in beiden Ländern zusammen um rund ein Prozent auf insgesamt 7,64 Mio. Tiere. Die US-amerikanischen Statistiker geben an, dass die Schweinehalter in den USA ihre Sauenherde um circa ein Prozent auf 6,41 Mio. Tiere aufstockten. Die Zahl der Muttertiere ging in Kanada ebenfalls zurück, und zwar um ein Prozent auf 1,23 Mio. Sauen.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats