KISS-Projekt

„KI sagt das Stresslevel im Stall vorher“

IMAGO / Westend61

So sagt man auf Plattdeutsch: „De Buer kennt sien Swien an'n Gang – der Bauer erkennt sein Schwein am Gang.“ Aber woran erkennt eine Künstliche Intelligenz (KI) eigentlich Schweine? Denn KI wird in der Landwirtschaft künftig eine immer größere Rolle spielen – auch in der Tierhaltung. Die agrarzeitung (az) hat dazu Prof. Dr. Harald Mathis von der Hochschule Hamm-Lippstadt (HSHL) befragt.

Login für Abonnenten

Dieser Inhalt ist für Abonnenten.
Testen Sie uns jetzt:

Print + Digital kostenlos
4 Ausgaben, 4 Wochen

Digital kostenlos
14 Tage online

stats