Alternative Kraftstoffe

FlixBus setzt auf Biogas


Flixbus
Flixbus
Flixbus

Das Unternehmen hat große Pläne. Bis 2030 ist die Klimaneutralität beschlossen worden. Biotreibstoffe spielen dabei eine entscheidende Rolle.

Am 20. und 27. September treffen sich Menschen auf der ganzen Welt, um von Politikern, Unternehmen und ihren Mitmenschen Maßnahmen gegen den Klimawandel zu fordern. FlixBus unterstützt eigenen Angaben zufolge diese Bewegung. Damit möglichst viele Menschen zu den Streiks reisen können, bietet das Unternehmen allen, die  am 20. oder 27. September mitstreiken, eine Freifahrt mit dem FlixBus an. Damit auch möglichst viele Mitarbeiter an den Streiks teilnehmen können, werde die Firma auch allen Interessierten für die Veranstaltung freigeben.

Bereits heute bietet FlixBus seinen Fahrgästen die Option, mittels individueller CO2-Berechnung die Emissionen ihrer Fahrt zu kompensieren. Im Segment der alternativen Antriebe würden seit 2018 die weltweit ersten E-Fernbusse in Frankreich und Deutschland getestet und es werde bereits an der Einführung von Wasserstoffbussen auf Fernlinien gearbeitet. Investieren will das Unternehmen auch in die Nutzung von Biogas.

In vielen Ländern seien FlixBusse bereits heute das nachhaltigste Verkehrsmittel – in Deutschland noch vor dem Zug. Zudem habe das Unternehmen vor kurzem einen Plan verabschiedet, der vorsieht, bis 2030 alle Bus- und Zugfahrten ebenso CO2-neutral zu gestalten wie das Unternehmen selbst.

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats