Kooperation

Agravis übernimmt Fendt-Vertrieb in Polen

Agravis Raiffeisen und Agco erweitern ihre Zusammenarbeit im Nordwesten Polens. Die Marke Fendt wird zudem ab September 2018 nahezu flächendeckend in Polen vertreten sein.

Ab September 2018 nimmt die Agravis Technik Polska Schritt für Schritt ihre operative Geschäftstätigkeit auf. Als Agco-Partner bietet die 100-prozentige Tochter der Agravis Technik auf dem polnischen Markt die Hauptmarken Fendt als Full-Line-Sortiment und Valtra an.

„Mit der Gründung einer eigenständigen Gesellschaft mit Sitz in Posen wollen wir auf dem polnischen Landtechnikmarkt eine wichtige Rolle spielen“, betont Agravis-Finanzvorstand Johannes Schulte-Althoff, der innerhalb des Vorstands auch für die Landtechnik zuständig ist. „Wir bauen unsere ausländische Marktkompetenz weiter aus und sichern uns die Präsenz auf einem – aus unserer Sicht – Zukunftsmarkt, der in direkter Nachbarschaft zu unseren Kernarbeitsgebieten in Deutschland liegt“, erläutert Gerd Schulz, Geschäftsführer der Agravis Technik.

Ziel der Aktivitäten ist, die Position am Markt und beim Kunden zu stärken. „Für ein profitables Wachstum – und um auch langfristig gegenüber international agierenden Wettbewerbern konkurrenzfähig zu bleiben – ist eine Internationalisierung notwendig. Hier entwickeln wir aktiv internationale Kompetenzen und heben dabei zugleich Synergien zu unseren anderen Geschäftsfeldern“, erklärt Schulte-Althoff.

Durch die interne Vernetzung verspricht sich die Agravis zusätzliche Synergien und Wettbewerbsvorteile. Die Agravis Technik Polska wird die klassischen Geschäftsfelder vom Vertrieb der Neu- und Gebrauchtmaschinen bis hin zum Angebot bei Service und Ersatzteilen abdecken und Schritt für Schritt ab September 2018 aufbauen. 


Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats